Charité - Universitätsmedizin Berlin

Beschreibung: Kernsanierung des 1982 errichteten Bettenhochhauses (543 Betten) und Errichtung eines Neubaus für Intensivmedizin (71 Betten), OP und Rettungsstelle am Campus Charité Mitte als Generalübernehmer Auftraggeber: Charité - Universitätsmedizin Berlin Information:
  • BETTENHOCHHAUS: 21 Stockwerke; 543 Betten; Mitarbeiterrestaurant; Ladengeschäfte
  • NEUBAU: 7.784 qm Nutzfläche; 13 OP-Säle; 2 Hybrid-OP-Säle mit Angiografie-Anlagen und Magnetresonanztomographen; 71 Intensivpflege-Betten in Ein- und Zweibettzimmern
Organisation:
  • VAMED Standortentwicklung und Engineering GmbH
Land, Kontinent: Deutschland, Europa Anzahl Betten: 634 Objektgröße: 75000 m² Fertigstellung: 2014 - 2016

Fragen?

+43/1/601 27/0

Leistungsumfang

  • BETTENHOCHHAUS: Austausch der Fassade; Installation einer hochwertigen Wärmedämmung; Modernisierung der Patientenzimmer und Bäder; Austausch der Haustechnik und Sanitäranlagen
  • NEUBAU: Planung; schlüsselfertige Errichtung

Leistungsauswahlkriterien

  • Errichtung
  • Planung
  • Planung & Errichtung
  • Planung und Ausstattung
  • Totalunternehmer